spreeimmobilien unternehmen Netzwerk Scharmützelsee

Der Spree Immobilien-Ratgeber Folge 9: "Immobilie geerbt“ – Was tun?

Beeskow, 16.10.2020

Im Durchschnitt werden bei jedem zweiten Erbe in Deutschland Immobilien vererbt. Im Idealfall ist man Alleinerbe und muss sich nur mit der grundsätzlichen Frage beschäftigen, nimmt man das Erbe an oder schlägt es aus.

Wenn ich eine Immobilie erbe: Ein Erbe anzunehmen, sollte gut überlegt sein, da auch Schulden vererbt werden können. Ist man nun Erbe einer Immobilie geworden, sollte man herausfinden, ob auf dem Einfamilienhaus, der Wohnung oder dem Grundstück noch Kredite lasten, Versorger nicht bezahlt worden sind, eventuell Erbschaftssteuern (je nach Grad der Verwandtschaft und Höhe des Erbes) anfallen und ob man sich den zukünftigen Unterhalt für die Immobilie überhaupt leisten kann. Hinzu kommt die Frage nach der Verwendung. Wollen Sie die Immobilie selbst bewohnen oder sie als Altersvorsorge sogar vermieten?

Immobilie behalten oder verkaufen? Gibt es kein Testament, müssen Sie im nächsten Schritt beim Nachlassgericht (Teil des Amtsgerichts am letzten Wohnort des Erblassers) oder bei einem Notar einen Erbschein (unter Vorlage der benötigten Dokumente) beantragen, sodass Sie sich zum Beispiel bei Banken, Amtsangelegenheiten oder bei einem Immobilienverkauf auch als Erbe ausweisen können. Bei letzterem treten Sie dann an die Stelle des Eigentümers und übernehmen auch alle Pflichten, die im Zusammenhang mit der Immobilie stehen (Sicherungspflicht, Zahlung der Unterhaltungskosten, wahrheitsgemäße Angaben bei einem Verkauf). Steht für Sie die Entscheidung zum Verkauf des Erbes schnell fest, müssen Sie auch keine separate Eigentumsumschreibung beim Grundbuchamt veranlassen. Dies kann auch beim Verkauf durch den Notar beantragt werden. Für einen Erben ist die Umschreibung beim Grundbuchamt zwei Jahre lang kostenfrei.

Erbengemeinschaft: Gibt es in einem Erbfall gleich mehrere Erben (Ehegatte und Kinder, Geschwister, Enkel) ist ein gewisses Konfliktpotenzial meist vorprogrammiert, da nicht immer alle Erben eine einheitliche Meinung teilen oder unterschiedliche Verwendungen für das Erbe verfolgen. Zudem kommen hier weitere knifflige Fragen auf. Was ist, wenn ein Miterbe die Immobilie selbst nutzt / nutzen möchte? Kommen alle Miterben gemeinsam für die Kosten auf? Kann ein Erbe seinen Anteil allein veräußern? Welche Möglichkeiten sind gegeben, wenn die Erbengemeinschaft zu keiner Einigung kommt? Eventuell zweifelt ein Miterbe den Wert der Immobilie an. Wer darf Handwerker beauftragen? Kann man einen Miterben bevollmächtigen? Inwieweit hafte ich als Miterbe, wenn ich die Verwaltung eines vermieteten Hauses übernehme?

Ein Erbe anzunehmen kann gerade in einer Erbengemeinschaft mit vielen Problemen einher gehen. Umso wichtiger ist es hier getreu dem Sprichwort „Vorsicht ist besser als Nachsicht“.

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema haben möchten, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Tags: Hausverkauf Beeskow, Immobilienerkauf, Immobilienmakler Beeskow

 silouette bad saarow beeskow

So finden Sie uns

Berliner Str. 1, 15848 Beeskow
www.spree-immobilien-beeskow.de
Tel.: 03366 23829
Mo – Fr: 9 –17 Uhr

Wohnen kommt vom Althochdeutschen »wõnen« und das bedeutet »zufrieden sein«.